Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 14. Mai 2017

Von Hasenglöckchen, Instagram und Gewinnern


Was für ein traumhaftes Wochenende, nicht wahr?
Hier hat endlich die Sonne mal wieder die Oberhand gewonnen und ich konnte schon so Einiges in meinem Garten erledigen - nur beim Buchsschnitt fahre ich noch mit angezogener Handbremse *lach*. Da kommt im Moment noch sehr wenig Elan meinerseits auf....


Heute möchte ich Euch meine Hasenglöckchen (Hyacinthoides) zeigen - diese zarten und hübschen Blümchen sind eine Pflanzengattung innerhalb der Spargelgewächse. Es gibt zwei verschiedene Hasenglöckchen im Handel, nämlich das Spanische Hasenglöckchen und das Atlantische Hasenglöckchen. Sie unterscheiden sich in Größe und Blütezeit voneinander. Das Spanische Hasenglöckchen blüht blau von Mai bis Juni und das Atlantische Hasenglöckchen gibt es in weiß, rosa und blau mit einer Blütezeit von April bis Mai. Beide lieben halbschattige bis schattige Standorte und sind wunderhübsche Hingucker, wo auch immer man sie platziert. Bei mir sind sogar alle drei Farben des Atlantischen Hasenglöckchens vertreten!


Ihre dichten Blatthorste sehen auch schon ohne Blüten einfach zauberhaft aus, aber wenn sich dann ihre kleinen, zarten Glöckchen der Reihe nach öffnen, bin ich jedes Mal wieder froh, vor mehreren Jahren einige der kleinen Zwiebelchen aus dem Garten meiner Mutter mit in meinen Garten genommen zu haben.


Seitdem haben sich diese wunderschönen und zähen kleinen Geschöpfe wie wild ausgebreitet, denn gerade das Atlantische Hasenglöckchen eignet sich hervorragend zum Verwildern. Aber natürlich sehen ihre zarten Blütenstängel auch in der Vase ganz bezaubernd aus - auch wenn es mir immer sehr schwer fällt, auch nur wenige Blütenstände abzuschneiden *lach*.


Noch ein Hinweis in eigener Sache: seit einigen Wochen bin ich übrigens auch auf Instagram vertreten - wer mag, kann mir dort gerne folgen. Ehrlicherweise muss ich allerdings sagen, dass der Hype, der um Instagram entstanden ist, bei mir nicht eingezogen ist *lach*. Ich bin wohl doch eine Vollblut-Bloggerin - aber so zwischendurch ist es natürlich nett, spontane Fotos zu zeigen, die es so vielleicht nicht auf den Blog geschafft hätten...

Zu guter Letzt freue ich mich, Euch heute die glückliche Gewinnerin meiner letzten Verlosung zu verkünden. Das wunderschöne schwedische Vogelhäuschen von Wildlife Garden hat die liebe Wiebke mit folgendem Kommentar gewonnen:

Hallo Anja,
die kleine Villa passt ja wirklich perfekt!!
Ich liebe Rotkehlchen auch sehr.
Leider brüten sie bei uns im Garten (noch) nicht. Kleiber, Spatzen, Meisen und Amseln brüten bei uns auch in diversen Nistkästen und in der Hecke.
So eine kleine Villa würde ich aber noch gut unterbekommen.
Deshalb hüpfe ich noch in den Lostopf.
Vielen Dank und einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße von
Wiebke
aus Kassel



Liebe Wiebke, herzlichen Glückwunsch! Bitte sende mir doch Deine Adresse unter 
mail-an-gartenbuddelei@gmx.de zu, dann macht sich das traumhafte Holzvogelhaus ganz schnell auf den Weg in Deinen Garten und zu Deinen Piepmätzen!
Schönen Muttertags-Sonntag noch!

Mittwoch, 10. Mai 2017

Gartengeplänkel...


Es wird mal wieder Zeit für ein paar Fotos aus meinem Garten, finde ich. Also so Fotos, auf denen nicht nur einzelne Pflanzen oder Blüten zu sehen sind *lach*. Die schaue ich mir bei anderen Bloggern nämlich auch am liebsten an - Fotos, auf denen man ALLES sehen kann.


Im Moment ist der Garten wirklich grün und saftig und frühlingsfrisch. Der Buchs ist üppig ausgetrieben und macht einen rundum glücklichen Eindruck. 


In den nächsten Wochen werde ich viel Arbeit mit dem Buchsschnitt haben - deswegen noch mal ein paar Vorher-Bilder, damit wir später einen Vergleich haben, wenn hier alles wieder ordentlich gestutzt und Ordnung eingekehrt ist.


Im Moment befinde ich mich übrigens in der Erprobungsphase eines zusätzlichen Stärkungsmittels, was die Pflege und Gesunderhaltung meiner Buchspflanzen angeht - ich werde Euch auf jeden Fall berichten, wie meine Erfahrungen sind und was genau ich benutzt habe. Im Moment finde ich jedenfalls, macht er einen guten Eindruck, oder?


Der Regen der letzten Tage hat sein Übriges dazugetan, dass es im Garten so üppig grünt und blüht, denn ganz ehrlich? So viel gegossen wie bisher, habe ich Anfang Mai noch in keinem Jahr! Hier war zwischendurch eine solche Dürre ausgebrochen, dass ich permanent mit dem Gartenschlauch unterwegs war - und das auch nur Dank eines eigenen Brunnens. Auf die Dauer ist das aber natürlich auch keine Lösung...


Unseren Teich hatten wir wochenlang mit einem hässlichen Netz abgedeckt, der Fischreiher ist hier immer wieder auf Tour. Vor gut einer Woche dachte ich, es reicht jetzt wirklich, die Seerose hat schon einige Blätter und ich wollte endlich mal wieder einen schönen Blick auf das Teichbeet genießen. Also, abends weg mit dem Netz.


Am nächsten Morgen dann der Schock: Von den ca. 35 Fischen waren nur noch 3 (!) da. ALLE anderen ratzeputz weggefressen *seufz*. Die verbliebenen Fische befinden sich auch heute noch in Schockstarre, verbuddeln sich unten im Schlamm und wir bekommen sie kaum zu Gesicht. Selbstverständlich habe ich sofort das Netz wieder über den Teich gespannt, aber die Fische trauen dem Braten bis heute nicht.

Tja, manchmal treffen wir Gärtner eben auch falsche Entscheidungen *seufz*. Als ich heute Morgen den Fischreiher über dem Haus kreisen sah, habe ich ihm erstmal die Zunge rausgestreckt...

Wer übrigens noch nicht an meiner aktuellen Verlosung einer kleinen schwedischen Traumvilla teilgenommen hat, kann noch bis einschließlich zum 13.05.2017 hier in die Lostrommel hüpfen...

Sonntag, 7. Mai 2017

Schwedische Traumvilla zu vermieten - mit Verlosung!


Dank meiner reichhaltigen Futterversorgung rund ums Jahr, geht es in meinem Garten zu, wie in einem Taubenschlag *lach*. Hier tummeln sich Spatzen, Meisen, Kleiber, Amseln, Spechte und vor allen Dingen Rotkehlchen! Dieses Jahr habe ich endlich Rotkehlchennachwuchs in meinem eigenen Garten! Und die Kleinen sind zu süß! Unter den strengen Blicken ihrer Eltern kommen sie immer sehr zutraulich ganz nah an mich heran, hüpfen aufgeregt herum. Eines der Kleinen fliegt sogar ständig in unseren Schuppen hinein, wenn die Tür aufsteht und schaut, was es da so alles zu entdecken gibt *lach*. Wenn ich dann reinkomme, flattert es ganz aufgeregt hoch, setzt sich auf den Lenker meines Rades und schaut mich an, als könnte es kein Wässerchen trüben *lach*. 


Schön ist es, solche eine Vielfalt von gefiederten Freunden im eigenen Garten beoabachten zu können. Zahlreiche Vogelhäuser in meinem Garten bieten den kleinen Gesellen aber auch jede Menge Möglichkeiten, ihren Nachwuchs in Ruhe großzuziehen oder darin ihre Nächte zu verbringen.

Und jetzt ist dieses Immobilienangebot um eine kleine schwedische Traumvilla erweitert worden! Ich freue mich sehr über dieses wunderschöne kleine Traumhaus, das mit seinem Schwedenrot einfach perfekt an unsere Carportwand passt.


Die "Multiholk Schwedenkate"  von Wildlife Garden ist aus massivem, wetterbeständigem Holz hergestellt und kann als Futtertisch oder Nistkasten genutzt werden - je nach Saison kann man das Häuschen nämlich einfach umwandeln. Während im Sommer dort zum Beispiel eine kleine Meisenfamilie in Ruhe ihren Nachwuchs großziehen kann, kann man im Herbst das Vogelhäuschen mit ein paar einfachen Handgriffen zum Futtertisch umwandeln. Einfach perfekt, oder? Hier könnt Ihr schauen, wie einfach das Ganze zu handhaben ist:







Ich habe in den letzen Tagen auch schon erste Mietanfragen bekommen, Besichtigungstouren wurden durchgeführt und ich bin guter Dinge, dass hier ganz bald eine kleine Meisen- oder Spatzenfamilie ihr neues Zuhause finden wird. Natürlich gibt es die wunderschönen und hochwertigen Vogelhäuser auch in anderen Farben und Ausfertigungen. Schaut mal, ich habe Euch nur eine kleine Auswahl mitgebracht:


Multiholk SeeschuppenMultiholk VillaMultiholk Jagdhaus


Futterscheune rot

Wildlife Garden stellt hochwertige Produkte für Haus und Garten in schwedischem Design her. Wildlife Garden entstand im Jahr 2005 aus der Idee, mit Hilfe von ornithologischer Kompetenz dekorative Futterhäuschen für kleine Vögel zu entwickeln und herzustellen. Im Laufe der Jahre wurde die Produktlinie um weitere klassische Produkte für den lebendigen Garten und ein zeitlos schönes Heim erweitert. Der Ausgangspunkt für die Produkte, die wir schaffen, hat sich jedoch nicht verändert: Fachwissen, schwedisches Design und Rücksicht auf die Umwelt.



Alle Produkte zeichnen sich durch ihre Nachhaltigkeit für die Umwelt, Tiere und die Menschen, die diese herstellen, aus. Wildlife Garden strebt danach, ausschließlich Material und Farben zu verwenden, die so wenig Auswirkung auf die Umwelt haben wie möglich. 


Wildlife Garden findet Ihr natürlich auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und Youtube.


Besonders freue ich mich natürlich, dass ich einen von Euch ebenfalls mit so einer wunderschönen Schwedenkate beglücken darf, denn ich habe hier noch eine weitere Traumvilla in Schwedenrot für Euch stehen, die ich nur zu gerne unter Euch verlose!


Wer also bis einschließlich zum 13.05.2017 unter diesem Post einen Kommentar hinterlässt, nimmt automatisch an der Verlosung teil und darf sich vielleicht schon bald selber als Vermieter einer schwedischen Traumvilla in seinem Garten betätigen. Die anonymen Leserinnen und Leser bitte ich - wie immer - wenigstens einen Namen, Ort oder eine Emailadresse zu hinterlassen.

Nun heißt es für mich nur noch Daumen drücken - und Euch noch einen zauberhaften, sonnigen Sonntag zu wünschen - wir werden das endlich schöne Wetter sicherlich ganz viel im Garten genießen!

Freitag, 5. Mai 2017

Garten Picker in Borken-Weseke


Diesen Garten habe ich Euch in den vergangenen Jahren schon mehrfach gezeigt. Er ist aber auch zu schön und ich MUSS jedes Jahr wenigstens einmal hinfahren, um mir die ganze Pracht auf 3.000 qm anzusehen, die das Ehepaar Picker hier zusammen geschaffen hat. Außerdem muss ich natürlich auch DRINGENDE Einkäufe in ihrer angeschlossenen Gärtnerei und Dekoscheune tätigen *lach*.

Fotos von meinen bisherigen Besuchen findet Ihr z. B. hier, hier und hier.

Und weil ich schon so oft hier war, habe ich Euch heute nur Fotos von Ecken dieses Traumgartens mitgebracht, die sich seit meinem letzten Besuch verändert haben (oder von Dekosachen - ich sage es Euch, Frau Picker ist die DEKO-QUEEN).



Überall im Garten sind wunderschöne Sitzplätze verteilt, denn es gibt hier in den Sommermonaten viele tolle Events zu besuchen - schaut doch mal auf der Homepage vorbei, vielleicht ist ja was für Euch dabei.





Seht mal hier unten. Tolle Idee, um die Hortensie Anabell zu stützen - einfach ein Stück Staketenzaun drumherum - fertig.


Dieses alte, rostige Bettgestell ist wunderschön dekoriert. Mir würde es auch super gefallen, leider ist mein Garten dafür zu klein....






Ist dieses Stiefmütterchengesschirr nicht zuckersüß? Ich LIEBE es (ob das bei meinem Mann genauso wäre, wage ich allerdings zu bezweifeln *lach*). Das ideale Geschirr für einen netten Mädelsnachmittag im Garten unter dem Kirschbaum, oder?


Diese Idee habe ich mir vor Jahren schon bei den Pickers abgeguckt. Ich habe inzwischen auch schon zwei solcher Tonröhren in meinem Garten stehen - mit einer Funkie und einem Farn bepflanzt. Man erreicht damit im Beet eine schöne Höhe und einen tollen Hingucker.

Ich hoffe, Euch haben die kleinen Einblicke wieder mal gefallen. Schaut am Wochenende unbedingt noch mal vorbei, ich habe nämlich neuerdings eine schwedische Traumvilla im Garten, die ich Euch auf jeden Fall zeigen möchte (mit Verlosung!).