Hortensienträume

Von alten Schätzen...

Mit Gartenbuddelei auf Reisen...

Einblicke in die Niederländische Gartenkunst

Mein Gartenparadies

Aus meinem Herbstgarten

Sonntag, 11. Februar 2018

Gartenträume - Eine Buchvorstellung mit Verlosung


Endlich!
Das war mein erster Gedanke, als ich kürzlich die Programmvorschauen der größten deutschen Buchverlage in den Händen hielt und mir einen Überblick über die Anfang diesen Jahres erscheinenden Bücher machen konnte. Immer wieder ein schöner Moment, durch die Ankündigungen zu blättern und in den wunderschönen Fotos zu schwelgen. 

Jedes Jahr Ende Januar/Anfang Februar bringen die Verlage ihre neuesten Gartenbücher heraus - so auch in diesem Jahr! Natürlich habe ich wieder die schönsten Neuerscheinungen für Euch herausgesucht und schon mal einen Blick hineingeworfen *lach*.

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume
Heute darf ich Euch das Buch "Gartenträume - Die schönsten Designideen und ihre Umsetzung" von den zwei wohl bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Gartendesignerinnen Gabriella Pape und Isabelle Van Groeningen vorstellen!

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume

Euch sind die beiden natürlich nicht nur aus zahlreichen Veröffentlichungen in allen großen deutschen Gartenzeitungen und -büchern ein Begriff, sondern vor allen Dingen durch ihr großartiges Schaffen in der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem. Hier leben die beiden Autorinnen ihre ganzheitliche Vorstellung von Gartenkultur aus und entwerfen mit großer Leidenschaft und Hingabe Gärten, die ihresgleichen suchen.

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume
Das Buch "Gartenträume" gewährt ausführliche Einblicke in viele der prachtvollen Gärten, die von den beiden Autorinnen geplant wurden. Viele großformatige Fotos laden zum Davonträumen und Schmökern ein und inspirieren gleichzeitig zur eigenen Gartenneu- und -umgestaltung. 

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume
Der opulente Gartenplaner ist nach Gartentypen sortiert und unterstützt mit zahlreichen Bildern, gezeichneten Plänen und vielen Detailinformationen die Wahl des richtigen Gartenstils. Hier erfahren wir alles Wissenswerte zu den wichtigsten Gartentypen - von ländlich bis urban, von klassisch bis zeitgenössisch, vom Vorgarten bis zum Familiengarten. Ich bin mir sicher, da ist für jeden von uns das Richtige dabei *lach*.

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume
Die beiden Autorinnen gewähren uns einen tiefen Einblick in die schönsten Gärten ihrer Karriere, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Nach vielen gemeinsamen Projekten im In- und Ausland leiten sie heute die Königliche Gartenakademie in Berlin, in der sie Gartenplanung für jedermann verständlich machen.

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume
Aber nicht nur die verschiedenen Gartenstile werden in diesem Buch ausführlich vorgestellt, auch die so wichtigen Strukturelemente mit Wege, Räume, Sichtachsen, Begrenzungen und Wasser finden ihren Platz und werden ausführlich erklärt und beschrieben. Dabei fällt vor allen Dingen die sympathische Art und Weise der beiden Autorinnen auf, die unterhaltsam und doch sehr lehrreich erklären, nach welchen Prinzipien man bei der Gartenstaltung vorgehen sollte. Ein Buch also, das wirklich in jede Gartenbibliothek gehört und schon beim Lesen Freude auf das kommende Gartenjahr aufkommen lässt.

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume
Und damit ich hier nicht alleine mit meiner Begeisterung bin, darf ich eine/einen von Euch ebenfalls mit diesem wunderschönen Buch beglücken *lach*. Darüber freue ich mich ehrlich gesagt immer am meisten, weiß ich doch, dass dies nicht bei allen Verlagen selbstverständlich ist. Umso mehr geht mein Dank an den Verlag Dorlingkindersley, der mir ein Extraexemplar für Euch zur Verfügung gestellt hat.

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume
Was Ihr dafür tun müsst? Hinterlasst mir einfach bis einschließlich zum 17.02.2018 einen Kommentar unter diesem Post und schon seid Ihr bei der Verlosung dabei. Die anonymen Leserinnen und Leser möchte ich bitten, wenigstens ein Namenskürzel oder eine Emailadresse zu hinterlassen.

Viel Glück!

Copyright: Dorlingkindersley/Gartenträume

Bis einschließlich zum 21.02.2018 könnt Ihr übrigens hier immer noch an meiner Verlosung eines Online-Imkerkurses teilnehmen.

Sonntag, 4. Februar 2018

Zeig uns Deinen Garten - Teil 11 - Die Gärten/der Blog von Carina und Petra




Heute machen wir einen kleinen Gartenausflug in die Steiermark - habt Ihr Lust? Wir besuchen heute die Gärten von Carina und ihrer Mutter Petra, die gerne gemeinsam garteln und die tollsten Dinge aus Blüten, Blättern und Kräutern zaubern und außerdem zusammen den unglaublich inspirierenden Blog Steiermarkgarten betreiben! Toll, was zwei gartenbegeisterte Frauen so alles auf die Beine stellen können - aber schaut selbst:

Carinas Gartenreich
Die Naturverbundenheit und Gartenbegeisterung teile ich, Carina, mit meiner Mutter Petra. Wir inspirieren uns nicht nur gegenseitig bei der Gartengestaltung, sondern auch bei der Verarbeitung von Gartenprodukten. Sowohl in unseren eigenen Gärten, als auch bei Spaziergängen oder Radtouren finden wir immer wieder Brauchbares für die Küche oder als Deko. Außerdem besichtigen wir gemeinsam gerne andere Gärten und Gartenausstellungen.


Leckere Apfelrezepte (Klick zum Beitrag)

Fürs Bloggen begeistern wir uns aus folgenden Gründen: Der Austausch zwischen Gartenliebhabern, Anregungen für neue Gartenideen, Inspirationen oder einfach Träumen, während man die vielen schönen Fotos von anderen Gartenbloggern durchstöbert. 

Carinas Garten

Blütenzucker herstellen (Klick zum Beitrag)

Ich, Carina, habe bereits im vorletzten Jahr begonnen, Fotos und "Material" für einen Blog zu sammeln und diesen dann im vergangenen Frühling online geschaltet. Auf "Steiermarkgarten" berichten wir seitdem über unsere aktuellen Gartenprojekte.

Genussvolle Kräutersalze (Klick zum Beitrag)



Mein eigener Garten besteht derzeit aus einem Nutz-, Kräuter- und Ziergarten (Blumenbeet und Wüsten-/Steingarten) und ist noch lange nicht fertig :-). Auf den Fotos ist gut zu erkennen, dass die Pflanzen erst richtig anwachsen. Auf dem Blog beschreibe ich hier genau, wie ich meine Gartenträume umgesetzt habe.



Seit es draußen kühler und früher finster wird, sind wir wieder häuslicher und machen es uns zum Beispiel mit selbstgemachten Duftkerzen gemütlich.

Carinas Garten

Carinas Garten

Köstliche Sirupe (Klick zum Beitrag)


Carinas Garten
Das Herzstück von Petras Garten ist der Kräutergarten. Seit jeher hat sie Kräuter in Töpfen angebaut, doch das war ihr schon lange nicht mehr genug. Ein Stück Wiese, welche unansehnlich war, und eine Hecke, die viel Arbeit und Mist hinterließ, mussten weichen, dafür entstand dort ihr kleiner Kräutergarten.

Petras Kräutergarten

Trittplatten in Petras Garten

Als Beetkasten hat sie Rahmen von Gitterboxen verwendet und diese mit Ästen, Kompost und Sonnenerde aufgefüllt. Danach themenmäßig bepflanzt (Mediterranes-, Blütenstauden-, Küchenkräuter-Beet). Heute wachsen rundherum Bodendecker wie Polstermoos, Rasenkamille und Zitronenthymian.

Petras Kräutergarten

Petras Kräutergarten

Liebe Carina, liebe Petra, vielen lieben Dank für die tollen Einblicke in Eure wunderschönen Gärten. Man merkt deutlich, mit wie viel Liebe Ihr Eure Gärten bewirtschaftet und pflegt. Ich bin ganz neidisch auf Eure tollen Gartenprodukte, die Ihr so hervorzaubert!

Schaut doch mal bei den beiden vorbei (solltet Ihr sie nicht schon LÄNGST kennen *lach*), sie freuen sich riesig über Euren Besuch!

Denkt Ihr noch an meine aktuelle Verlosung? Hier könnt Ihr noch bis einschließlich zum 21.02.2018 daran teilnehmen...

Donnerstag, 1. Februar 2018

Online-Kurs: Imkern lernen - Wie man selber Bienen halten kann! (mit Verlosung)


 Heute möchte ich Euch auf einen ganz besonderen Online-Kurs aufmerksam machen! Als mich Laurin vor einigen Tagen anschrieb und mich bat, den Onlinekurs fürs Imkern auf meinem Blog vorzustellen, war mir sofort klar: Diese Sache möchte ich gerne unterstützen! Im Moment ist das Imkern ja in aller Munde - Bücher über Bücher zu diesem Thema überfluten gerade die Buchhandlungen. Ein Trend also, der dem Erhalt und der Unterstützung unserer heimischen Bienen zu Gute kommt! Ein tolle Sache, wie ich finde.

Worum es bei dem Online-Kurs genau geht? Das erklärt Euch jetzt Laurin selber .... und am Ende gibt es auch noch einen Gratiszugang zum Online-Imkerkurs zu gewinnen! Vielleicht ja für einen von Euch endlich die Gelegenheit, sich den Traum vom eigenen Bienenvolk zu ermöglichen...


Imkern lernen – Wie man selber Bienen halten kann

Wir sind ein Team von Imkern aus dem Zürcheroberland und möchten den Naturfreunden und Imker-Interessierten einen einfachen Einstieg in das schöne Hobby der Imkerei ermöglichen. Dazu arbeiten wir an einem Online-Imkerkurs.  Unter den interessierten Leserinnen und Lesern der "Gartenbuddelei" verlosen wir sogar einen gratis Zugang zum Kurs (Link am Ende des Artikels)!



Mit dem Kurs möchten wir Euch etwas bieten, das wir, als wir vor vielen Jahren Imkern lernten, gut hätten gebrauchen können: Eine einfache und sichere Anleitung, die den Imker-Neuling fachgerecht in die Materie einführt!




Der Imkerkurs wird dem Naturfreund das Imkern sinnvoll und nachhaltig beibringen. Der Online-Kurs lehrt zu Beginn das Basiswissen über Bienen und deren Lebensweise, dazu kommt das Wissen über Bienenhaltung und Imkerei-Ausrüstung. Das Motto des Kurses ist learning by doing. Durchs ganze Jahr werden Dir die aktuellen Arbeiten am Bienenvolk gezeigt und erklärt. Es soll möglich sein, sich direkt während des Kurses ein Bienenvolk anzuschaffen und das erlernte Wissen in die Tat umzusetzen.




Berührungsängste gibt es bei Imker-Neulingen oft, diese verschwinden aber, sobald man sich traut und mit den ersten Arbeiten der Imkerei beginnt. Aus Erfahrung wissen wir, dass bei Neu-Imkern viele Fragen auftauchen. Deshalb soll der Kurs dem Anfänger auch die Möglichkeit geben, direkt Fragen zu stellen. Diese werden dann von einem erfahrenen Imker beantwortet.



Warum wir den Kurs online anbieten? Als Neuling stellt man sich immer vor, was man alles falsch machen kann, oder ob dies nun so oder so besser sei. Diese Scheu zu Beginn ist ganz normal! Man muss nur den Sprung ins kalte Wasser wagen. Mit dem Onlinekurs wird Dir Schritt für Schritt gezeigt, was, wie und wann zu tun ist.


Teils sind konventionelle Imkerkurse über Jahre hinaus ausgebucht. Mit dem Online-Kurs soll dieses interessante Hobby allen zugänglich gemacht werden. Den Interessierten, die wenig Zeit haben oder die zu Kursen weit mit dem Auto fahren müssen, bietet der Kurs ebenfalls die Möglichkeit, das Imkern zu lernen.





Mit Imkern kann man zu jeder Jahreszeit beginnen. Am besten geht dies jedoch im Frühling oder im Sommer. Zu dieser Zeit vermehren sich die Bienen. Der natürliche Vorgang hierbei ist der Auszug eines Bienenschwarms - ein Spektakel!




Die Weide ist eine wichtige Nektar- und Pollenspenderin unter den Trachtpflanzen. Das Summen in den blühenden Weiden ist im Frühjahr kaum zu überhören.



Du bist am Imkerhandwerk interessiert? Dann nimm hier bis einschließlich zum 21.02.2018 an der Verlosung für einen kostenlosen Zugang teil, oder trage Dich hier in unserem Newsletter ein! 



Euer Laurin von imkerkurs.net



Lieber Laurin, vielen lieben Dank für Deine Erläuterungen! Besonders freue ich mich natürlich, dass ich einen Gratis-Zugang zum Online-Kurs unter meinen lieben Leserinnen und Lesern verlosen darf! Durch Eure Teilnahme nehmt Ihr übrigens nur an der Verlosung teil und bekommt hinterher eine Mitteilung, wann der Kurs genau beginnt. Eine automatische Anmeldung zum Kurs erfolgt durch Eure Teilnahme an der Verlosung nicht.

Und nun bin ich bin schon sehr gespannt, wer von Euch in diesem Gartenjahr ganz neu und gut informiert ins Imker-Geschäft einsteigen wird.... Viel Glück!

Dienstag, 30. Januar 2018

Zeig uns Deinen Garten - Teil 10 - Der Garten/Blog von Kerstin






Heute wollen wir das traurige und triste Wetter draußen vor der eigenen Haustür wenigstens für einen kurzen Moment vergessen und uns auf eine kleine Gartenreise machen. Grün und üppig sieht es aus bei der lieben Kerstin, die uns heute einen kleinen Blick in ihr schönes Gartenreich erhaschen lässt. Habt Ihr Lust? Dann geht es los und ich lasse Kerstin selbst ein wenig über sich, ihren Garten und ihren Blog erzählen.



Warum blogge ich?
Als wir unser Haus gekauft haben, gab es keinen Garten. Es gab 
Lavagestein und Koniferen. Und Unkraut. Mengen davon. 


In den vergangenen 
Jahren ist wortwörtlich kein Stein auf dem anderen geblieben. Aber all 
die Bilder sind erst auf dem Rechner und dann aus dem Gedächtnis 
verschwunden. Und mein Mann (der Monschder) und ich waren bar erstaunt, 
als wir demletzt durch die ganzen Bilder gescrollt haben.


So entstand die Idee eines eigenen Blogs. Erinnern, was war, zeigen was ist und 
spinnen, was sein wird. Vor allem, weil wir (ich geb's ehrlich zu) doch 
ziemlich stolz darauf sind, was wir (meist zu zweit) alles geschafft und 
erschaffen haben.


Außerdem: kann es im Netz genug schöne Bilder von (tollen) Gärten geben? 
Da ich selbst ständig auf der Suche nach neuen Blogs bin, beantworte ich 
meine Frage mit einem eindeutigen 'Nein'! :-)


Ich bin noch ganz am Anfang. Sowohl von der Gartenalage als auch von meinem Wissensstand her. Frei nach dem Motto "try and error". Der Monschder und ich arbeiten immer Hand in Hand - mittlerweile ist er fast genauso gartenverrückt wie ich - auch wenn er das nie zugeben würde.


Der Krümelgarten ist mit ca. 220 qm klein, geradezu winzig. Trotzdem haben wir hier einen Gemüse- und Naschgarten, eine Grünfläche mit Feuerplatz und momentan zwei, ab dem nächsten Frühjahr vier "große" Staudenbeete. 



Viel Arbeit für einen totalen Anfänger wie mich. Aber herrlich. Ich liebe es. Und möchte Euch gerne mit dabei haben. Man findet uns unter Krümelmonschder.



Liebe Kerstin, vielen lieben Dank für den Einblick in Dein tolles Gartenparadies, in das Du wahrlich schon viel Arbeit investiert hast. Ich wünsche Dir und dem Monschder noch ganz viel Freude und vor allen Dingen Gelassenheit beim Gärtnern. 



Wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal bei Kerstin und ihrem Mann auf dem Blog vorbei - dort gibt es neben ihrem Garten auch noch viele andere tolle Dinge zu entdecken. Genau das Richtige für kalte Wintertage.....


Und beim nächsten Mal habe ich eine ganz besondere Überraschung für Euch parat! Was es ist, wird noch nicht verraten...